Amarula ist ein Wildfruchtsahnelikör mit 17 Volumenprozent Alkohol aus Südafrika. Er wird aus den Früchten desMarula-Baumes hergestellt und schmeckt nach leicht fruchtigem Karamell. Der Likör ist in mehr als 100 Ländern weltweit erhältlich.

      Der Marula-Baum wächst nur im subäquatorialen Afrika, im Wildschutzgebiet Krüger-Nationalpark, in Botswana, Swasiland, Namibia und Zimbabwe.

     Die Marula-Bäume, die laubreich, trotzdem aber dürrebeständig sind, erreichen Höhen von 9-18 m und tragen jährlich 500 kg und mehr Früchte. Normalerweise erscheinen die männlichen und weiblichen Blüten im Frühling an verschiedenen Bäumen, gelegentlich können sie jedoch auch am gleichen Baum auftreten. Die männlichen Blüten produzieren Pollen, während die weiblichen Bäume im Hochsommer letztlich die gelben Marula-Früchte tragen.

     Die zunächst olivgrünen, erntereif dann goldgelben Früchte des weiblichen Marula-Baums werden im Februar, dem südafrikanischen Hochsommer, geerntet. Die Frucht hat eine längliche Form und die Größe einer mittelgroßen Pflaume. Die reife Frucht hat eine lederne Schale, die weißes, faseriges Fleisch und einen großen Stein umschließt. Die Marula-Frucht ist reich an Vitamin C, Kalium, Kalzium und Magnesium. Der Stein enthält zwei oder drei Kerne, die reichhaltig an Öl und Protein sind.

    Nach der Ernte werden die Kerne entfernt, das Fleisch aus der Schale herausgepresst und anschließend vergoren. Nach dem Gärungsprozess wird der frische Marula-Wein doppelt destilliert und das Destillat anschließend zwei Jahre in Eichenfässern gelagert. Schließlich wird Sahne hinzugefügt und der fertige Likör in Flaschen abgefüllt.